Zur PersonÜber mich

Hi-dideli-ho, Nachbarinos!

Bild von mir

Auch die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt …

Geboren im Norddeutschland der frühen 1980er Jahre.

Schon im frühesten Kindesalter entdeckte ich meine Affinität für Bilder, Farben und Töne.

Von 1992-2002 besuchte ich das Gymnasium Otterndorf in … Otterndorf.

Ich habe die Schule mit dem theoretischen Teil der Fachhochschulreife verlassen.

Kurz darauf zog ich nach Hamburg und später nach Bremen, um meine musikalische Karriere zu verfolgen.

Reif für die Insel …

Im Jahr 2006 bin ich nach Großbritannien umgezogen, wo ich die nächsten dreianthalb Jahre bleiben sollte.

Eher durch Zufall bin ich dort auf den Bereich der Software-Qualitätssicherung getroffen.
Nachdem ich mich eine Weile mit verschiedensten Jobs über Wasser gehalten habe, bin ich als Quereinsteiger bei einem Videospiele-Entwickler namens Sony Computer Entertainment Europe eingestiegen.

Heute listen sich inzwischen altbekannte Klassiker wie Killzone 2, Resistance 2, Heavy Rain, inFAMOUS, LittleBigPlanet und verschiedene SingStar-Franchises in meinem professionellen Produktportfolio.

Zurück in die Schule

Im Jahr 2010 bin ich zurück nach Bremen gezogen, um meine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten (GTA) zu beginnen. Zwei Jahre später habe ich die Ausbildung mit einem sehr guten Notenschnitt erfolgreich abgeschlossen.

Eine neue Gelegenheit

Anfang 2013 begann ich meinen zweiten Job als Software-Tester für Keywords International, einem führenden Übersetzungs- und Lokalisierungsdienstleister für Videospiele und Software mit Niederlassung in Dublin. Dort habe ich unter anderem an Projekten wie HarmoKnight für Nintento 3DS (welches ich absolut liebe) und anderen, wie LittleBigPlanet 2 für PS3, mitgewirkt.
Noch im selben Jahr, nach Beendigung meines Hauptprojekts Final Fantasy XIV, habe ich mich entschieden, meine Zelte in Irland wieder abzubrechen, um Australien und die Welt zu bereisen.

Das nächste große Abenteuer …

In Australien habe ich mich dann mit verschiedensten Tätigkeiten, u. a. als Gärtner, Schiffsjunge Servicekraft, Küchenhilfe und Empfangskraft verdingt.

Nach einem Jahr in Australien habe ich meine Reise in Asien fortgeführt. Dort habe ich Länder wie Singapur, Indonesien, Malaysia, Hongkong, China und Thailand besucht.

… und die Heimkehr

Nach Mitarbeit an diversen Projekten in Hamburg, Madrid und London, möchte ich mich nun wieder zunehmend in heimischen Gefilden wiederfinden und an einer Reihe längerfristiger Projekte mitwirken (u. a. für Wanna Grow, ein freies Permakulturprojekt im Cuxland).

Sprich mich an, um mehr über mich zu erfahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.